Gebäudeklima

Veränderungen erkennen und in Echtzeit reagieren

Klimajournal-Gespräch

Donnerstag, 16.11.2023

Interview mit Martin Thielmann, Senior Product Marketing Manager Air Solution, LG Electronics Deutschland GmbH, Eschborn

Quelle: AdobeStock

Zum Einstieg: Sie stellen Ihre Messeauftritte gerne unter das Motto „Lösungen für eine nachhaltige Zukunft“. Was kennzeichnen diese für Sie im Kontext der Kältemittel, des steigenden Kältebedarfs in Gebäuden/Städten sowie dem hierfür benötigten, grünen Strom?

Seit 2021 müssen VRF-Produkte („Variable Refrigerant Flow“, variabler Kältemittelvolumenstrom) in den Ländern der Europäischen Union bestimmte Energiestandards einhalten. Wir achten bereits bei der Entwicklung darauf, dass unsere Multi-V-Anlagen alle neuen, strikteren Vorgaben vom ersten Tag an erfüllen und damit unseren Kunden ein Höchstmaß an Nachhaltigkeit – sowohl ökologisch als auch ökonomisch – bieten.

Unsere „Multi V i“-Systeme besitzen eine Eurovent-Zertifizierung. Das ist wichtig, weil die EU bislang kein Energieeffizienzlabel auf VRF-Systeme fordert, es jedoch Relevanz für Fachplaner und Installationsbetriebe hat, gerade auch im Hinblick auf mögliche Förderungen.

Martin Thielmann, Senior Product Marketing Manager Air Solution, LG Electronics Deutschland GmbH, Eschborn.
Quelle: LG Electronics Deutschland GmbH
Martin Thielmann, Senior Product Marketing Manager Air Solution, LG Electronics Deutschland GmbH, Eschborn.

„Multi V i“ ist ja Ihre neue Generation der Klimasysteme. Bitte nennen Sie ein charakteristisches Beispiel für dessen Leistungsspektrum, Einsatz und Einbau.

Das charakteristischste Merkmal der „Multi V i“-Systeme ist deren integrierte künstliche Intelligenz (KI). Diese sorgt für eine herausragende Energieeffizienz bei einem garantierten Betrieb von -30 °C bis +52 °C und voller Leistung zwischen -10 °C und +43 °C. Die KI passt den Betrieb automatisch und selbstlernend an:

In den ersten zehn Minuten des Betriebs optimiert sie die Kühl- oder Heizleistung auf eine angenehme Raumtemperatur und schaltet danach unter Beibehalten der Temperatur auf einen energiesparenden Betrieb. Auch die Schallemissionen der kompakten Außengeräte regelt die KI und passt deren Lautstärkepegel dem der Umgebungsgeräusche an.

Welche Features bieten Sie mit dieser VRF-Lösung sowohl für Planer und Installateure als auch für Nutzer, die einen bedarfsoptimierten Betrieb anstreben?

Für die Planungsphase komplexer Anlagen stellen wir mit unserer Softwaresuite „LG Airconditioner Technical Solution (LATS)“ eine Vielzahl durchdachter Tools zur Verfügung. Dazu gehört auch das BIM-Tool „LATS Revit“ für Nutzer der 3D Building Information Modeling-Software Autodesk Revit. Für individuelle Unterstützung haben wir Planerberater.

Die LG Service App hilft wiederum bei Installation, Wartung und Reparatur unserer Klimatisierungs-Lösungen. Der Nutzer profitiert davon, dass die KI von jedem Innengerät Daten sammelt und automatisch optimale Betriebsmodi generiert. Alle Daten werden selbstverständlich dokumentiert und der Nutzer erhält so eine Fülle an Informationen über Energieverbrauch und -einsparungen in Echtzeit, mobil oder am PC.

Und wie sieht es mit erweiterten Services zum Erfüllen der jeweiligen Kundenwünsche aus?

Unser Key-Account-Team berät Kunden und unterstützt diese bei den Konzeptionen in der Projektphase. Darüber hinaus haben wir Service Techniker (Field Service), die auch rausfahren und im Bedarfsfall vor Ort bei Problemen helfen können. Natürlich gibt es außerdem technischen Support per Telefon oder E-Mail.

Mit unserem Konzept „360° LG“ betreuen wir unsere Kunden und Partner also von Anfang an Schritt für Schritt. Der Support sowie viele Service-Tools bieten konkrete Lösungen bei Planung und Vertrieb, den Support und Service bei Installation, Inbetriebnahme und Wartung und es gibt das Bildungs- und Trainingsangebot der LG Aircon Akademie.

Welchen Beitrag können Ihre Produkte zum nachhaltigen Wirtschaften leisten? Hintergrund: „ESG-Reporting“ über Umwelt, Soziales, Unternehmensführung für große Institutionen sowie die „Corporate Sustainability Reporting Directive“, durch die zukünftig fast alle Unternehmen Rechenschaft über ihren sozialen und ökologischen Fußabdruck ablegen müssen.

Weiterführende Informationen: https://www.lg.com/de/id-ess-klima

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Dann stellen Sie der Redaktion hier Ihre Fachfrage!

Mittwoch, 29.11.2023

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren